Öffentl. Finanzen, öffentl. Dienst – Analysen und Aufsätze

Hier informieren wir Sie in Form von Textbeiträgen und themenbezogenen Specials.

Monatsheftbeiträge

Aktuelle Beiträge | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | Übersicht Monatshefte

Statistisches Monatsheft 2015-03

Statistisches Monatsheft 2015-01

Specials

  • Finanzstatistik Kompakt

    Texte, Tabellen und Grafiken (Januar 2013)

    Die Broschüre „Finanzstatistik Kompakt“ gibt einen Überblick über die aktuelle Finanzlage des Landes Baden-Württemberg sowie seiner Gemeinden und Gemeindeverbände. Die wichtigsten Daten zu Einnahmen und Ausgaben werden übersichtlich dargestellt und kurz erläutert.

  • Versorgungsbericht Baden-Württemberg

    Texte, Tabellen und Grafiken (März 2010)

    »Die Pensionslawine rollt«, »Verlängerung der Lebensarbeitszeit«, »Nachhaltige Finanzierung der Pensionslasten«:
    Diese und ähnliche Schlagworte verdeutlichen, welches politische Interesse die Entwicklung der Zahl der Versorgungsempfänger und der Versorgungsausgaben aktuell findet. Vor diesem Hintergrund wurde vom Statistischen Landesamt Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Finanzministerium Baden-Württemberg und dem Statistischen Bundesamt ein aktueller Versorgungsbericht erarbeitet.
    Dieser umfasst:

    • einen Überblick über die bisherige Entwicklung der Zahl und Struktur der aktiven Beamten und der Versorgungsempfänger,
    • Aussagen zum Pensionseintrittverhalten,
    • eine Darstellung der bisherigen Entwicklung der Versorgungsausgaben (einschließlich Beihilfeleistungen für Versorgungsempfänger),
    • Angaben über besonders wichtige Einflussgrößen für die Höhe der Versorgungsbezüge,
    • eine Gegenüberstellung der Entwicklung der Zahl der Beamten und Versorgungsempfänger sowie der Versorgungsausgaben in Baden-Württemberg mit den entsprechenden Daten der Ländergesamtheit,
    • Modellrechnungen zur Entwicklung der Zahl der Versorgungsempfänger und der Versorgungsausgaben bis zum Jahr 2050,
    • Steuerungsmöglichkeiten zur Verminderung der Versorgungsausgaben.

© Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart, 2014 | ^